Member Spotlight – Meet Thomas

Thomas, Du hast vor 2,5 Jahren bei uns mit CrossFit angefangen, warum? 

Ich hatte 2016 mit Crossfit angefangen in der Crossfit Box in Herzogenaurach als ich noch dort gewohnt und gearbeitet hatte. Für mich war klar, dass ich Crossfit auch nach meiner Rückkehr in meine alte Heimat weitermachen wollte.
Vor Crossfit hatte ich schon alles Mögliche an Sportarten gemacht, kurz davor aufgrund einer schweren Verletzung viel individuell im Fitnessstudio trainiert und hatte immer Respekt vor den Gewichten und der Intensität nebenan in der Box.
Als ich es dann das erste Mal versucht hatte und kurz darauf das erste Mal die 10 Sekunden von der Uhr herunter gezählt wurden…3…2…1…GO!   ….war klar: „Genau das will ich ab sofort jeden Tag!!“

Es ist toll, wie regelmäßig du zum Training kommst, was ist der Grund, was packt dich, bei uns mitzumachen? 
Im Fitness- Studio für sich selbst zu trainieren ist recht langweilig und wenig fordernd, denn man nimmt sich oft zu viele Pausen oder die Bewegungen sind eintönig. Crossfit bringt hier Abwechslung rein und durch die Gruppe wird es zur Herausforderung. Ich will nicht nur einfach fit bleiben…ich will mich fordern, Kraft und Ausdauer verbessern und neue Fähigkeiten entwickeln (Muscle Ups, Pistols, Handstand walk oder Overhead Squats).
Leider schaffe ich es nicht jeden Tag aber das kann auch nicht das Ziel sein mit Familie, Beruf und kleinem Sohn. Deshalb komme ich so oft ich Zeit habe. Der innere Schweinehund hat sich irgendwann einfach in Luft aufgelöst… 😉

Was findest du am Besten an CrossFit/bei uns? 
Ich mag alle Trainer und komme mit allen Mitgliedern gut klar und Crossfit ist sowieso der Hammer! Zudem finde ich es prima, was für eine Gemeinschaft sich aus CrossFit KH entwickelt hat. Verglichen mit anderen Boxen haben wir kein großes oder super edles Gym, aber uns allen gefällt wo wir trainieren, denn in jeder Ecke in dieser Halle erkennt man, dass da viel Überzeugung und Passion für den Sport dahinter ist. Und so trainiert man auch gerne mal eben bei -12°C morgens um halb sieben… 😉 Nein, zum Glück ist das Dach nun schon seit 2 Wintern fertig, denn das war wirklich heftig.

Was hat CrossFit in deinem persönlichen Leben alles verändert und/oder verbessert?
Auch wenn ich (noch) nicht zufrieden bin , muss ich sagen, dass sich meine Fitness durchaus verbessert hat, seitdem ich CrossFit mache. Nicht zu verachten ist aber ein weiterer Punkt, denn dieser Sport ist meiner Meinung nach in der Lage, auch den eigenen Charakter positiv zu verändern. Manche Workouts scheinen oft so übertrieben fordernd in Hinsicht auf Länge, Anzahl von Wiederholungen oder Gewicht, dass man am Anfang dazu neigt, einen großen Bogen darum zu machen. Lernt man aber, den Kopf auszuschalten, seinen Rhythmus beizubehalten, sich auf Atmung und Technik zu konzentrieren und einfach weiter zu machen, hat das auch positiven Einfluss auf den Umgang mit Herausforderungen.

Wir danken dir, lieber Thomas, für deine treue Mitgliedschaft in den letzten Jahren. Mit Leidenschaft für CrossFit in der Brust nimmst du jede Herausforderung des Trainings an und das macht uns viel Spass mit dir 🙂

Leave a Reply